fbpx

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

+49 781 9682320

NEWS-BLOG

Aktuelle News und Angebote aus der Agentur Entweder Ott.

06
Aug

Muss man auf Social Media alle Kanäle bespielen? 

  • Entweder Facebook
  • Entweder Instagram
  • Entweder LinkedIn

Zu Beginn einer Social-Media-Strategie, stellt sich für Unternehmen immer die Frage welcher Social-Media-Kanal am besten zu meinem Unternehmen passt, bzw. wie viele Kanäle man braucht und ob man auf allen vertreten sein muss?!

Sicher ist, dass die Kommunikation in den sozialen Medien so schnell und persönlich ist wie nirgendwo anders, der Austausch erfolgt individuell.
Ob mit Bildern, Texten, Videos oder direkt live. Für die Beitragsmöglichkeiten eignen sich die verschiedenen Kanäle durch ihre Funktionen, Stile und Charaktere auf unterschiedliche Art und Weise.

Das meistgenutzte Netzwerk weltweit, ist immer noch Facebook und somit das wichtigste Portal, um die eigenen Kunden zu erreichen. Unternehmen profitieren von der starken Reichweite die Facebook mit 1,73 Mrd. täglichen Nutzern mit sich bringt, hinzukommt die direkte Interaktion mit den Kunden über die Kommentarfunktion oder den privaten Chat.
Auf Facebook ist es möglich, so gut wie jede Zielgruppe zu erreichen. Wer Facebook bisher noch nicht als Kommunikationsplattform genutzt hat, sollte nicht mehr länger warten.

Auf Instagram erfolgt die Kommunikation meistens über Bilder, kurze Texte und Videos (Rheels), die im Laufe der Zeit immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Auch die Stories auf Instagram spielen zum Informationsaustausch eine zentrale Rolle.
Es handelst sich um Bilder oder Videomaterial, das gepostet werden kann und nach 24 Stunden automatisch wieder gelöscht wird. Als Tochter-Unternehmen von Facebook, und zweitgrößtes Netzwerk weltweit, wird Instagram für Unternehmen immer interessanter.

LinkedIn bietet die Möglichkeit ein Business-Netzwerk aufzubauen, es ist die wichtigste Business-Plattform der Welt. Neben dem Wissensaustausch wird auch ein reger Informations- und Nachrichtenaustausch betrieben. Im Gegensatz zu Instagram oder z.B. Tiktok, werden hier meistens ältere, berufstätige Menschen angetroffen. Dies sollte in der Content-Kreation und -Kommunikation entsprechend berücksichtigt werden damit Nutzer passend angesprochen wird.

Für die jüngere Generation spielen Snapchat und Tiktok sicherlich eine bedeutende Rolle. Auch Youtube, Vimeo, Twitter, Pinterest, Twitch und Reddit bringen unterschiedliche Vorteile und Anforderungen mit sich.

Die Anzahl der sozialen Medien ist groß und wird sich in Zukunft weiterentwickeln und zunehmen, daher wird eine richtige Positionierung in diesen Medien unverzichtbar. Als Unternehmen können und sollten nicht alle Kanäle bespielt werden. Es empfiehlt sich, sich anfangs für 1 bis 2 Kanäle zu entscheiden und diese vor allem richtig zu bespielen und den Nutzern und Kunden eine aufrechte Kommunikation zu bieten.

Kontakt aufnehmen
oder Beratungsgespräch vereinbaren?

Rufen Sie an unter +49 781 9682320 oder mobil unter +49 170 7348684
Sie können mir auch gerne eine E-mail an ott@entweder-ott.de schreiben
oder nutzen Sie das Kontaktformular.


Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.


Vorname:*
Nachname:*
E-Mail:*
Telefonnummer:*
Ihr Anliegen:
Ihre Nachricht:*
Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Verifizierung: